Die Jungen Fürther Streichhölzer

In 7 days

Short facts

  • Fürth
  • 11.12.2022
  • 18:00

Sinfoniekonzert

Kein finnischer Komponist ist so bekannt wie Jean Sibelius. Mit seinen Kompositionen hat er, wie z.B. Antonin Dvorak in Tschechien oder Edvard Grieg in Norwegen, maßgeblich dazu eigetragen, dass sich eine national geprägte Musik in Finnland entwickeln konnte. Seine Tondichtung „Finlandia“, die 1899 bei der Weltausstellung in Paris uraufgeführt wurde, gilt auch als die „geheime Nationalhymne Finnlands“. Die „Karelia Suite“ ist eines seiner früheren Tonwerke. Sibelius wurde auf seiner Hochzeitsreise durch Karelien, einer Landschaft, die heute zwischen Finnland und Russland liegt, inspiriert und schrieb mehrere Orchesterstücke, die er 1893 zu einer 3-sätzigen Suite zusammenstellte. Das „Andante festivo“, mit dem der Abend vom Vor- und Nachwuchsorchester eröffnet wird, geht ursprünglich auf einen Streichquartettsatz zurück, den Sibelius für eine Radioübertragung anlässlich der Weltausstellung in New York für Streichorchester und Pauke umgeschrieben hat. Solistin im zweiten Klavierkonzert von Dimitri Schostakowitsch ist Cosima Fischer von Mollard, die an der Musikhochschule Nürnberg bei Prof. Wolfgang Manz studiert. Sie ist mehrfache Preisträgerin im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und wurde mit dem Josef-Peter-Kleinert-Preis des Theatervereins Fürth ausgezeichnet. Schostakowitsch hat das Klavierkonzert seinem Sohn Maxim gewidmet und zum 19. Geburtstag geschenkt. Für das Fürther Publikum ist vielleicht interessant, dass Maxim sich 1981 nach einem Konzert im Fürther Stadttheater, das er als Dirigent des Radiosinfonieorchesters der UdSSR geleitet hat, nach Amerika abgesetzt hat. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Bernd Müller, dem Dirigenten der Fürther Streichhölzer


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.