Synagogen und Talmudschulen in Fürth

In 2 days

Short facts

  • Fürth
  • 01.08.2021
  • 14:00 - 15:30

Stadtführung mit Anita Panzer und Liam Müller. Fürth ist weltweit bekannt für seine Synagogen und Talmudschulen in der frühen Neuzeit. Die renommierteste Talmudschule von europäischem Rang befand sich auf dem ehemaligen Fürther Schulhof im sogenannten Kahalhaus und im Bethaus des Rabbi Bärman Fränkel. Auf dem Schulhof befanden sich weitere ansehnliche Synagogen. Fürther Juden errichteten auch in ihren Wohnhäusern zahlreiche Privatbetstuben, in denen gebetet und gelernt wurde. Wie in Fürth so viele Synagogen, Privatbetstuben und Talmudschulen gebaut werden konnten, weshalb das Beten und Lernen einen so bedeutenden Stellenwert im Judentum einnahm und vieles mehr, erfahren Sie im Gespräch mit Anita Panzer und Liam Müller. Anmeldung erforderlich per Mail an besucherservice@juedisches-museum.org (Anmeldeschluss: 30.07.21, 15 Uhr) Die Führung ist nur teilweise barrierefrei. Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen. Bitte beachten Sie die Hinweise auf unserer Website www.juedisches-museum.org Aktuelle Informationen zur Veranstaltung auf unserer Webseite

General information

Price info

6,00 €

 

 

Infos zum Kartenvorverkauf:

Anmeldung erforderlich per Mail an besucherservice@juedisches-museum.org (Anmeldeschluss: 30.07.21, 15 Uhr)

 


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.