stadt.land.kusz

In 21 days

Short facts

  • Fürth
  • 20.12.2020
  • 15:30

Champagnertreff des Theatervereins Fürth

Auch an der Pegnitz kann man Blues haben. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Das weiß niemand besser als Franken-Dichter Fitzgerald Kusz. Der Autor zeitloser Mundartgedichte und beliebter Bühnenstücke hat sich anlässlich seines 75. Geburtstages 2019 mit seinem langjährigen Bühnenpartner Klaus Brandl zusammengetan. Abseits der Bühnen schufen die Beiden ein Album. „Stadt.Land.Kusz.“ heißt das Werk, das nun auch im Nachtschwärmer-Foyer zu sehen und zu hören ist. Aus den melancholischen Gitarren-Klängen des „fränkischen Eric Clapton“ (Nürnberger Nachrichten) und der zeitlos-dramatischen Lyrik von Mundart- Dichter Fitzgerald Kusz entsteht im perfekten Zusammenspiel „ein musikalisch-lyrisches Kunstwerk der ganz besonderen Art“ (Fränkische Landeszeitung). Fitzgerald Kusz, geboren in Forth bei Nürnberg, zählt zu den meistgespielten deutschen Dramatikern. Sein fränkisches Volksstück „Schweig, Bub“ wurde 1976 im Schauspielhaus Nürnberg uraufgeführt und hielt sich dort mit über 700 Vorstellungen bis zur Spielzeit 2008/09 im Programm. Blues-Gitarrist Klaus Brandl ist seit den 1980ern quasi unermüdlich auf Franken-Tour. Mit seinem unverwechselbaren Stil besingt und bespielt er vor allem auch die Schattenseiten des Lebens, selbstironisch, eigenständig und unangepasst. Gemeinsam schaffen Kusz und Brandl in „Stadt.Land. Kusz“ klingende Poesie, in der, wie der Bayerische Rundfunk berichtete, sich der Franke wiedererkennt. „Und der Rest der Welt erkennt darin den Franken“.

General information

Price info

22,00 €

 

 


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.