São Paulo Dance Company, Brasilien

In 67 days

Short facts

  • Fürth
  • 06.02.2021
  • 19:30

Die São Paulo Dance Company wurde 2008 von Ines Bogéa gegründet und manifestierte sich rasch als eine der bedeutendsten Compagnien der Gegenwart in Lateinamerika. Ihr Erfolg zeigt sich auch durch unzählige Auszeichnungen und Auftritte in mehr als 50 Ländern. Und auch bei ihrem ersten Besuch in Fürth im Mai 2018 ließ die Compagnie ein ausnahmslos begeistertes Publikum zurück. Die Fürther Nachrichten berichteten von einer „Demonstration von Körperkunst, die mitreist“. Mit drei neuen Choreografien im Gepäck kommen die Brasilianer nun zurück ins Stadttheater. In seinem Stück „Melhor Único Dia“ (Der beste einzige Tag) zeichnet Choreograf Henrique Rodovalho mit ununterbrochenen Bewegungen und einer sich konstant auf der Bühne befindenden Gruppe die Kompaktheit und Kürze des Lebens. Die Gemeinschaftlichkeit der Bewegung ist inspiriert von Rudeln und Herden und zeigt Kommunikation und Verbindungen innerhalb einer Gruppe. „Agora“ der brasilianischen Meisterchoreografin Cassi Abranches wurde eigens für die São Paulo Dance Company kreiert. Das Stück behandelt das Thema „Zeit“ in all seinen Facetten: musikalische Rhythmen und Dynamik, die Chronologie von Erinnerungen und Erwartungen, Temperatur mit variierender Intensität. In „Odisseia“ skizziert Choreografin Jöelle Bouvier die Reise als Weg zu sich selbst, als Veränderung, Abschied und Hoffnung. Inspiriert wurde sie durch die Situation von Menschen auf der Flucht. Untermalt von Bachs Matthäuspassion und der „Melodia Sentimental“ zeichnet Bouvier ein poetisches wie dramatisches Bild einer Odyssee.


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.