Geschlossene Gesellschaft

In 48 days

Short facts

  • Fürth
  • 21.01.2023
  • 20:00

Stück in einem Akt von Jean-Paul Sartre Deutsch von Traugott König

Wer die Fürther „Geschlossene Gesellschaft [,] ein eindrucksvolles Bild der Verdammnis“ (Bayerische Staatszeitung), noch nicht erlebt hat, hat jetzt wieder die Chance. Das existentialistische Drama von Jean-Paul Sartre ist eine fesselnde Analyse des menschlichen Zusammenlebens. In einem schaurig-hochästhetischen Höllen-Laboratorium lässt Regisseur Barish Karademir die verdammten Protagonist*innen in der Enge mannshoher Reagenzgläser ihre Lebenslügen ausfechten. Sie hassen sich, doch brauchen einander mehr denn je, während ihnen ein abstrus-galanter Entertainer das Dasein im Jenseits versüßt.


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.