DER POET*INNENKOFFER - heute: Poesie aus der Ukraine und Russland

Tomorrow

Short facts

  • Fürth
  • 22.05.2022
  • 16:00

Szenische Lesung am Sonntagnachmittag bei Kaffee und Kuchen

Poesie aus der Ukraine und aus Russland Wir haben Wörter, um unsere Wut zu äußern. Wir haben Wörter, um unser Mitleid zu äußern. Wir haben Wörter, um unsere Verachtung zu zeigen. Wir haben Wörter für Flüche, für Gebete, wir haben alle unverzichtbaren Wörter, um in den Zeiten des Krieges über uns zu sprechen. Es ist uns sehr wichtig, in Zeiten des Krieges über uns zu sprechen. Wir können nicht anders, als in den Zeiten des Krieges über uns zu sprechen. Wir halten es für fahrlässig, über uns zu schweigen. (Serhij Zhadan) Aber das, was geschehen ist, Sollen schwarze Tücher bedecken Und man soll die Lampen wegtragen _ Nacht (Anna Achmatova) Russische Lyrik von Achmatova bis zu Zukovskij Ukrainische Lyrik von Andijewska bis Zhadan Musikalische Begleitung: Elisabeth Benzing /Querflöte Zusammenstellung: Andrea Gerhard; mit Andrea Gerhard und Gästen Hutkasse: 5,- Euro wäre nett, bleibt aber freiwillig


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.