Dear Evan Hansen

In 94 days

Short facts

  • Fürth
  • 15.10.2024
  • 19:30

Musical von Steven Levenson (Buch) und Benji Pasek/Justin Paul (Musik & Gesangstexte) Deutsch von Nina Schneider | Premieren-Abo | Schauspiel-Abo | Gemischtes Abo | Herzla-Abo

Die erste Spielzeit, für die Intendantin Dr. Silvia Stolz am Stadttheater Fürth den Spielplan gestaltet, beginnt im Herbst 2024. Die erste große Musical-Premiere im Stadttheater der Spielzeit 2024/25 wird am 11. Oktober 2024 mit der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals „Dear Evan Hansen“ gefeiert. „Dear Evan Hansen“ ist eines der erfolgreichsten internationalen Musicals der letzten Jahre, das nach erfolgreichen Spielserien am Broadway und West End nun durch das Stadttheater Fürth und den Koproduktionspartner „Musical Frühling Gmunden“ (u.a. Deutscher Musical Theater Preis 2023 für bestes Musical „Briefe von Ruth“) seinen Weg in den deutschsprachigen Raum findet. Das Stück aus der Feder der Oscar-Gewinner Benj Pasek und Justin Paul („The Greatest Showman“ oder „La La Land“) mit dem Libretto von Steven Levenson wurde 2017 mit 6 Tony Awards ausgezeichnet, unter anderem für „Bestes Musical“. Die Albumaufnahme des Musicals bekam 2018 einen Grammy. 2021 fand das Musical auch seinen Weg auf die Kino-Leinwand. Aufgrund der jetzt schon großen Kartennachfrage hat der Vorverkauf für ausgesuchte Vorstellungen bereits begonnen. Mit „Dear Evan Hansen“ gelingt es Intendantin Dr. Silvia Stolz die Deutsche Erstaufführung eines herausragenden Musicals ans Stadttheater Fürth zu holen und den Musicalstandort Fürth weiter zu stärken. „Dear Evan Hansen“ ist für Dr. Silvia Stolz genau das richtige Musical für diese Zeit. Über die Gründe mit diesem Musical zu starten, meint sie: „Nicht nur hat dieses Musical eine phantastische Musik und spricht sowohl ein junges wie auch älteres Publikum an – es ist auch die für Musicals außergewöhnliche und hochemotionale Story, warum ich es unbedingt machen wollte. Es handelt von einem Jugendlichen mit Angststörungen, der am Rande der Gesellschaft steht, jedoch wieder in diese zurückfindet. Gerade nach den harten Corona-Jahren, in welcher psychische Erkrankungen zugenommen haben, ist diese Botschaft besonders wichtig.“ Die bewegende Coming-of-Age Geschichte handelt von dem schüchternen Oberschüler Evan Hansen, der unter einer sozialen Angststörung leidet, gegen die er Medikamente bekommt. Er lebt mit seiner alleinerziehenden Mutter zusammen, die darum kämpfen muss, über die Runden zu kommen, und hat keine echten Freunde in der Schule. Um seine mangelnden Kontakte zu seinen Altersgenossen zu überwinden, schreibt er zur Therapie Briefe an sich selbst. Durch Zufall wird einer seiner „Dear Evan Hansen“-Briefe bei seinem Klassenkameraden Connor, einem gewaltbereiten Außenseiter, gefunden, nachdem dieser Selbstmord begangen hat. Connors Eltern glauben daher, Evan und ihr Sohn seien beste Freunde gewesen. Evan lässt das so stehen, wodurch er in der Schule an Popularität gewinnt. Als sich seine Abschiedsrede für Connor wie ein Lauffeuer verbreitet, wird Evan in den sozialen Medien zum Paradebeispiel für sozial benachteiligte Jugendliche. Plötzlich findet sich der unsicht- und unscheinbare Evan im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sogar der des Mädchens seiner Träume – Connors Schwester.


Next steps

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.